Kein Berufslernender fällt wegen Covid-19 durch die Maschen

Die Zürcher Branchenverbände der Hotel- und Gastronomie lancieren gemeinsam mit dem Kanton Zürich ein Sofort-Programm für die Lernenden. Alle Berufslernenden sollen trotz der verordneten Betriebsschliessungen wie geplant den Abschluss der Lehre machen können. Ab dem 22. Februar steht am Ausbildungszentrum Wädenswil ein breites Kursangebot zur Verfügung. Dank der Bündelung der Kräfte wird den Lernenden kurzfristig geholfen.

Die Zürcher Gastronomen und Hoteliers, der Kanton Zürich und Arbeitnehmerorganisationen wie die Hotel & Gastro Union teilen ein äusserst wichtiges Anliegen: Aufgrund der Covid-Pandemie soll in Ausbildung und Berufslehre niemand durch die Maschen fallen. Im Moment können die Lehrbetriebe aufgrund der staatlich verordneten Betriebsschliessungen die Betreuung und Ausbildung während der Zeit des Lockdowns teilweise nicht sicherstellen. Für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die sich für einen Beruf in der Branche interessieren, sind keine Schnupperlehren verfügbar.

Die Branchenverbände Hotellerie Zürich und Gastro Zürich lancieren deshalb in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Zürich über die Hotel und Gastro formation Zürich das Projekt «Gastro Porto». Es soll den jungen Menschen in der schwierigen Zeit der geschlossenen Betriebe als Hafen dienen, der ihnen nicht nur Geborgenheit, sondern auch Perspektiven bietet. 

Das Projekt «Gastro Porto» umfasst Kurse und zusätzliche Trainings für sämtliche Berufe der Branche. Dank dem Projekt können alle 500 Lernenden, die sich derzeit im letzten Lehrjahr befinden, bestens vorbereitet die Lehrabschlussprüfung 2021 in Angriff nehmen. Speziell eingerichtet wird überdies eine virtuelle Werkstatt, in der Fachleute gezielt Wissenslücken rund um die Prüfungen und auch zur Berufslehre generell schliessen. Die virtuelle Werkstatt wurde in Zusammenarbeit mit der Allgemeinen Berufsschule Zürich (ABZ) entwickelt.

Die Kurse am Ausbildungszentrum Wädenswil sind für die Lernenden kostenlos. 80 Prozent der Kosten übernimmt der Bund. Je 10 Prozent übernehmen die beiden Zürcher Branchenverbände, Gastro Zürich und Hotellerie Zürich. 
Echo in den Medien

Schnupperlehren und weitere Kurse

In der Covid-Zeit können leider die für die Branche sehr wichtigen Schnupperlehren aufgrund von Schutzmassnahmen oder schulischen Quarantänen nur eingeschränkt oder während des Lockdowns gar nicht durchgeführt werden. Für die Schülerinnen und Schüler der letzten Oberstufenklasse werden deshalb am Ausbildungszentrum Wädenswil attraktive, neuartige Schnuppertage durchgeführt. Alle, die sich für einen der vielen tollen Berufe im Gastro- und Hotelbereich interessieren, sind willkommen, am WäBi einen Eindruck zu erhalten und sich für die Berufe zu begeistern.

Mit allen Mitteln will die Branche das ihr Mögliche dazu beitragen, dass die Covid-Krise für die jungen Menschen nicht auch zu einer persönlichen Krise wird. So wird mit Gastro Zürich ein Lehrbetriebsverbund aufgebaut, um Lernenden eine Anschlusslösung anzubieten, wenn sie aufgrund einer Betriebsschliessung die Lehrstelle verloren haben und keine Anschlusslösung finden.

Download-Bereich

Senden Sie bitte vollständig ausgefüllte Anmeldeformulare an gastroporto@hgf.ch     
Sobald die Anmeldung verarbeitet wurde, werden wir Sie per Mail über den Anmeldestand informieren.

Senden Sie bitte vollständig ausgefüllte Anmeldeformulare an gastroporto@hgf.ch     
Sobald die Anmeldung verarbeitet wurde, werden wir Sie per Mail über den Anmeldestand informieren.